ASCO Filme im Fernsehen

Ein Mal in einem richtigen Fernsehstudio Kameramann, Beleuchter, Cutter, Regisseur oder Moderator sein, wem würde das nicht gefallen. Besonders aufregend ist das für den, der sich das Filmen zu seinem Hobby auserkoren hat. Die Mitglieder vom Oldenburger Filmclub ASCO erfüllen sich diesen Wunschtraum seit dem 13. November 1998 Monat für Monat. Dann nämlich wenn sie sich zur Aufnahme ihrer eigenen Fernsehsendung in den Studioräumen des Lokalsenders ”oldenburg eins” treffen.


Die Filmbeiträge der Clubmitglieder oder befreundeter Filmemacher werden regelmäßig am zweiten Freitag jeden Monats über das Kabelnetz für Oldenburg und Umgebung (Sonderkanal 20) in die Wohnzimmer von 350000 Fernsehkonsumenten übertragen. Jede Sendung wird fünfmal ausgestrahlt. Daraus ergibt sich ein Zuschauerkreis, der bereits bei einer Einschaltquote von einem Prozent (tatsächlich liegt sie wesentlich höher) zahlenmäßig dem Inhalt eines mittelgroßen Fußballstadions entspricht. Die Sendungen dauern 55 Minuten und beginnen jeweils um 19 Uhr (Wiederholung am gleichen Abend um 23 Uhr, am folgenden Sonnabend um 19 Uhr, am Sonntag um 17 Uhr und Montag um 14 Uhr).

Wer Interesse daran hat, eigene Filme vorzuführen, die in den Rahmen dieser Sendungen passen, sollte sich an den Clubleiter  Werner Garrelts (Tel.: 0441 / 501694) wenden.
Einige unserer gesendeten Filme finden Sie unter „Filme online“.
 
Szenenfotos aus unseren gesendeten Filmen sehen Sie in der nachfolgenden   
 
Filmbildergalerie

Erste Sendung "Der Asco zeigt Filme" am 13.11.1998
Eisenbahnschranken am Pferdemarkt in Oldenburg. Aus dem Film "Bahnhochlegung 1965 /66" von Gerhard Licht.
1967 - Oldenburg erhält die erste Fussgängerzone der Bundesrepublik. Aus "Oldenburg aktuell" - von Werner Garrelts.
Die Burgstrasse in Oldenburg 1967. Aus "Oldenburg - Ein Traum" - von Werner Garrelts.
"Ein Oldenburger erwacht" - von Hajo Schnegelsberg und Fritz Kraul.
"Roggenmähen wie früher" - von Hilde Neuschwander.
Aus dem Trickfilm "Die letzte Blume" von Friedrich Leising.
Selbstbildnis aus "Gelöscht" von Friedrich Leising.
Abschied von der englischen Kriegsgefangenschaft. Aus "Der Weg in die Freiheit" - von Johannes Heerdegen.
Einweihung der neuen Amalienbrücke am 01.06.1980. Szene aus dem Super 8-Film "Prinzessin Amalie muss warten" von Werner Fitzek und Werner Garrelts.
Taufe einer Boing 737 auf den Namen "Oldenburg" am 21.06.1968. Ein Doppel 8-Film von Wolfgang Cordes und Reinhard Schmidtke.
Taufe eines ICE auf den Namen "Oldenburg" am 06.08.2003. Aus einem Filmbericht von Werner Garrelts.
Stapellauf der "Osternburg" auf Brandts Helgen. Aus dem Doppel 8-Film "Oldenburg gestern und heute" 1967 von Gerhard Marr.
"Kampf den Drogen" auch 1980 schon aktuell. Szene aus dem Super 8-Spielfilm "Der Nicht-Akzeptierte" von Hanno Nehring.
Szene aus dem Pokalspiel VfB Oldenburg gegen Schalke 04 am 02.08.1975 im VfB-Stadion an der Donnerschweer Strasse. Super 8-Film von Günter Blumreiter.
Einweihung der renovierten Hüvener Mühle am 16.06.2006. Film von Hilde Neuschwander.
Die Rutteler Mühle. Aus dem Film "Alte Zunft mit großen Flügeln" von Bruno Klose 2004.
Hafenszene aus dem Film "Fedderwardersiel" 2007 von Gerhard Licht.
Der Heidenopfertisch bei Visbek. Aus dem 16mm-Film "Stein- und Hügelgräber im Oldenburger Land" von August Opielka 2001.
Szene aus dem Film "Fahrt ins Riesengebirge" von Bruno Klose 2004